Grundschule Pommersfelden

 

01.10.2014

Walderlebnistag im Bruderwald

Mit Gummistiefeln und Rucksack ausgestattet machten wir, die Klassen 3a und 3b gemeinsam mit Frau Schmitt, Herrn Pütz und Frau Aas, uns am 1. Oktober auf den Weg nach Bamberg zum Bruderwald.

Hier erwarteten uns bereits die beiden Förster Herr Göbel und Herr Reißenweber, die uns durch den Wald führten.
Zu allererst machten wir im nebligen Bruderwald Bekannt- schaft mit der Prinzessin, der Oma und der Mutter des Waldes....wie...verstehst du jetzt nicht? Na, ist doch ganz klar: die Prinzessin mit dem weißen Kleid - da gibt’s nur eine im Wald - und das ist ... natürlich die Birke. Oma des Waldes? So nennen wir Waldexperten die Eiche, weil sie so alt wird. Da früher die Wälder größtenteils aus Buchen bestanden, bezeichnet man die Buche heute als Mutter des Waldes.

Neben den vielen Laub- und Nadelbäumen gab es noch ganz andere verrückte Sachen zu entdecken: zum Beispiel einen Tintenfischpilz, eine Pflanzengalle auf dem Eichen- blatt (schaut aus wie ein Bonbon!) oder eine Spitzeichel wie in dem Film Ice Age - sogar die gibt’s hier im Bruderwald! Neben den vielen interessanten Informationen der Förster kam auch das Spielen nicht zu kurz.

Ein Bild mit dem Wald malen, ganz ohne Farbkasten – das geht doch gar nicht - oder? Doch, es geht! Seht selbst was für tolle Kunstwerke entstanden sind! Leider ist die Zeit viel zu schnell vergangen ... aber psssst - ganz leise: Bevor wir wieder zum Bus gingen konnten wir noch einige Waldbe- wohner, wie den Specht oder das Reh entdecken. Gar nicht so leicht, all die versteckten Tiere zu finden!

Zum Abschied schenkten uns die Förster zur Erinnerung noch einen Kreisel der aus der Mutter des Waldes hergestellt wurde...Richtig: ein Kreisel aus Buchenholz! Für uns alle war es, dank der tollen Führung von Herrn Göbel und Herrn Reißenweber, ein spannender und sehr informativer Tag im Wald und ein gelungener Start in das aktuelle HSU-Thema „Der Wald“.