Grundschule Pommersfelden

 

19.06.2015

Die Schule feiert ihr Sommerfest

Schüler/innen, Geschwister, Eltern, Verwandte, Freunde,... und Lehrer waren begeistert von den grandiosen Darbietungen der Schüler in der Halle, den vielen auserlesenen, mit Fantasie vorbereiteten Spielstationen im Freien und dem großen Angebot der Eltern an Speisen und Getränken.

Schon um 14.45 Uhr war die neue Turnhalle voll und die Aufführungen der Kinder konnten pünktlich um 15.00 Uhr beginnen. Die vorgesehenen 50 Minuten wurden weit überschritten, da bei folgenden Darbietungen der Applaus nicht verstummen wollte:

Die Kl. 1/2 begrüßen die Zuschauer
mit dem Lied: Willkommen, liebe Leute!"
Begleitet mit Körperinstrumenten
Danach erfahren wir von der Theater-AG, dass das Sams auch in der
Sambacher Schule sein Unwesen treibt und für unvorhergesehene
Pausen sorgt. Leitung: Frau Lamprecht
"Bhoomwhackers" kommen jetzt zum Einsatz, bei 2 Liedern
zum Thema "Wal", hervorragend präsentiert von den Kl. 3ab
unter der Leitung von Rektor Claudio Pütz
Herr Pütz muss mit seiner Klasse 3a gleich noch einmal ran
mit einem afrikanischem Lied. Dabei kommen auch die neu
angeschafften Trommeln zum Einsatz.
Der anschließende selbst einstudierte Tanz
der "Black Socks", Mädchen aus der 4. Klasse bekam
besonders langen Applaus.
Zum Schluss der Vorführungen laden die Kl. 3/4 mit dem Lied:
"Zum Sommerfest, da laden wir euch ein" alle nach draußen
zum Spielen und Fröhlichsein ein.

Jetzt ging's nach draußen und mit großer Begeisterung wurden die 18 Spielstationen in Angriff genommen, denn für 12 auf einem Bierdeckel abgestempelten erledigten Stationen gab's einen Hausaufgabengutschein. Hier konnten sich auch die Erwachsenen nicht zurückhalten. Für Verpflegung hatte der Elternbeirat bestens gesorgt. Und los geht's!

Kegeln ist schwerer als gedacht!
Aber die Viertklässler hatten ja im
Schullandheim tüchtig geübt!
Wie kann man Wasser transportieren?
Wie viel passt in einen Schwamm?
Nass wird's auf jeden Fall.
Drainagerohre braucht man doch nur beim Hausbau.
Falsch! Man kann auch Tischtennisbälle damit transportieren.
Wenn man's kann!
Die schönen Dosen!
Nur wer sie weghaut, gewinnt!
Genau zielen!!
Nicht stolpern!
Du musst auch
wieder zurück!
Das Spiel der Spiele! Immer wieder gern gemacht.
Gut, wenn man dabei
lachen kann!
Wer fängt die Ente?
Man braucht eine ruhige Hand
und ein bisschen Glück.
Wie im Mittelalter, nur mit dem Fahrrad!
Auf dem Sattel und dabei
noch ein Ziel treffen. Geschafft!
Das haben wir in jeder Pause: Kletterwand und slackline.
Aber immer wieder spannend
und lustig.
Hier geht's nur im Gleichschritt:
rechts, links, rechts, links,...
Aber wo ist rechts??
Der "heiße Draht" war sehr begehrt.
Nur wer eine ruhige Hand hat,
kann es schaffen.
Warum sind da so viele Löcher drin?
Anders wär es einfacher.
Vielleicht auch noch die Seile überkreuz halten!
Hier machte uns leider der Wind etwas zu schaffen.
Aber viele schafften trotzdem
schöne Seifenblasen.
Wer trifft am häufigsten?
Üben, üben
üben, üben
Was steckt denn da drin?
Vorsicht!
Auf die Finger aufpassen!
Wir bedanken uns bei Frau ? für die Luftballon-Station,
und bei Frau ? für das "Kinderschminken
(auf den 3 Bildern im Hintergrund)

Für Verpflegung war bestens gesorgt, wie man sieht!