Grundschule Pommersfelden

 

08.07.2016

"Die Dinisaurier sind los"

hieß es gleich für mehrere Wochen in der Klasse 1/2b.

Da im neuen Lehrplan vorgesehen ist, sich in Heimat- und Sachkunde mit heute gängigen Medien und dem verantwortungsvollen Umgang damit zu beschäftigen, beschloss die Kombiklasse, dies anhand eines Projektes umzusetzen. Ein Thema war schnell gefunden:

Die Dinosaurier sollten näher untersucht werden.

Zuerst mussten alle Medien, die wir dazu fanden, gesichtet und ausgewertet werden. Welche liefern Informationen? Welche dienen lediglich der Unterhaltung? Welche sind überhaupt für unser Alter geeignet?

Schnell und ziemlich einvernehmlich wurde aussortiert. Zum Leidwesen mancher Jungs fiel auch die DVD-Sammlung „Jurassic Park“ dieser Zensur zum Opfer. Dafür sahen wir gemeinsam einen Animationsfilm, in dem Dinosaurier (und erste Säugetiere) versuchen, sich vor einschlagenden Kometen in Sicherheit zu bringen.

Um zu klären, welche Folgen so ein Einschlag hat und um zu überprüfen, ob Staub und Aschewolken wirklich die Sonne verdunkeln, ließen wir sogar einen Stein im Schein einer Taschenlampe stellvertretend in eine aus Mehl bestehende Erdkruste einschlagen. Leider war das Ergebnis nicht so spektakulär (vgl. Foto), wie wir es uns erhofft hatten.

Danach teilten wir uns in verschiedene Arbeitsgruppen auf: Eine Gruppe beschäftigte sich mit dem Aussterben der Dinos, eine andere ging der Frage nach, woher wir eigentlich unser heutiges Wissen über diese längst ausgestorbenen Tiere haben. Beide Gruppen hielten ihre Erkenntnisse in einem Plakat fest.

Die dritte Gruppe erstellte zu unseren zahlreich vorhandenen Dinomodellen informative Steckbriefe und die vierte Gruppe erarbeitete ein Quiz, das am Schulfest ausgefüllt werden kann und am schuleigenen PC im legendären Zweifingersuchsystem mühsam, aber mit großem Engagement gestaltet wurde.

Wie es sich für ein echtes Projekt gehört, schafften wir es auch, fächerübergreifend zu arbeiten. In Mathe ging es um das genaue Zeichnen von Mustern, wobei farbenfrohe Dinos entstanden, die im Kunstunterricht eine artgerechte Umgebung erhielten. Im Deutschunterricht lasen wir parallel den ersten Band vom „magischen Baumhaus“: Im Tal der Dinosaurier. Und im Musikunterricht? Lasst euch doch einfach am Schulfest überraschen!!!