Grundschule Pommersfelden

 

21.12.2017

Theaterbesuch der Klassen 1-3

Weihnachtstheaterausflug nach Heppstädt und Hemhofen

Der diesjährige Weihnachtstheater-Besuch führte am 21. Dezember die ersten, zweiten und dritten Klassen in das „Theater Kuckucksheim“ nach Heppstädt.

Bevor wir uns dort das Stück „Petterson kriegt Weihnachtsbesuch“ ansehen konnten, waren wir selbst Besucher auf dem Bioland- und Schaubauernhof Seeberger in Hemhofen.

Herr Seeberger führte uns mit der Frage ein, wie still eigentlich die erste stille Heilige Nacht war, als außer der Heiligen Familie nur ein Esel und Hoftiere wie Kuh oder Ochse und Schafe anwesend waren. Nur leise flüsternd konnten wir nun im Stall den Esel, eine Kuh mit ihrem Kalb und ein Schaf mit zwei Lämmchen betrachten. Eines der Lämmchen ließ sich geduldig von jedem Kind einmal streicheln. Aber auch die anderen Tiere begeisterten. Gespannt beobachteten wir, wie im Hühnerstall die Eier buchstäblich direkt von der Henne ins Nest fielen. Außerhalb des Stalls waren außerdem ein Ochse und eine Muttersau mit ihren Ferkeln untergebracht.

Nachdem wir uns noch mit leckeren Lebkuchen und Kinderpunsch gestärkt hatten, ging es dann wirklich mit dem Bus weiter zur Heppstädter Theaterscheune, ins Kuckucksheim.

Das Stück „Peterson kriegt Weihnachtsbesuch“ nach dem bekannten Kinderbuch von Sven Nordqvist wurde von nur drei Schauspielern, etlichen Handpuppen und einem äußerst wandlungsfähigem, immer wieder überraschenden Bühnenbild aufgeführt.

Die Geschichte vom alten Petterson (der sich kurz vor Weihnachten beim Schlittenfahren den Fuß verstauchte) und seinem Kater Findus sorgte fast eine Stunde lang für viel Unterhaltung und Lachen. Wandlungsfähig und in immer wieder neuen Masken und Verkleidungen kamen die beiden Mitspieler als Nachbarn bei Petterson und seiner sehr originalen Findus-Handpuppe vorbei, um ihnen den Weihnachtsabend so angenehm wie möglich zu machen. Auch die Hühner, auf die der hungrige Fuchs ein Auge geworfen hatte, sowie die kleinen Mucklas, die Pettersons Einkaufsliste gehörig durcheinanderbrachten, fehlten nicht in diesem wirklich schönen und lustigen Theaterstück.

So fuhren alle gut gelaunt zurück, um dann am nächsten Tag in die Ferien zu starten.